keyvisual



Home
Rechtliches
Mein Hund
Schule
Unterrichtsbeispiele
Aktionen
Hunde AG
AK Schulhund
Kontakt

 

Das Hundechristkind kam zu uns an die Schule

 

Am 19. Dezember hatten wir besonderen Besuch in der Schule. Das Hundechristkind kam vorbei und verteilte Geschenke. Natürlich bekam unser Christkind auch ein paar Leckerlies geschenkt.

 

 

 

 

         

Was da wohl drin ist?

 

Nicht so gierig, jeder bekommt ein Geschenk!

   

 

 

 

 

Dann kam auch noch der Weihnachtsmann vorbei.

Den unterstützte ich als Rentier.

 

 

 

 


 

 

Pancake Rennen

 

Am Schmutzigen Donnerstag nahm die Klasse 6 am Pancake Rennen in Karlsruhe auf dem Markplatz teil. Wie meistens durfte auch unser Schulhund Paula mit. Es war sehr viel los, außerdem war es kalt und es fiel eine Menge Schnee.

 

Nach längerer Wartezeit war auch unsere Klasse an der Reihe und Paula durfte mitlaufen. Sie fand das ziemlich gut, da ja ein Pfannkuchen vor ihrer Nase getragen wurde.  Als der Bobby dann endlich den Start freigab ging es los.

 

 

Salvatore voraus und Paula hinterher. Leider haben die beiden nicht gewonnen, aber alle bekamen einen frisch gebackenen Pfannkuchen. Wirklich alle - auch Paula.

 

Dieser wurde mit großem Genuss verschlungen!!!

So hat sich das Mitlaufen aus Hundesicht wirklich gelohnt.

 

 

 


 

 

 

Sammlung für das Tierheim Karlsruhe

 

Am Montag, den 22.11. und am Dienstag, den 23.11. sammelten wir in der Leopold- und Südendschule Geld für das Tierheim in Karlsruhe.

Dabei kamen

223€

zusammen. Mit diesem Geld haben wir Beschäftigungsspiel für die Hunde gekauft, damit es für die Tiere nicht so langweilig in ihren Zwingern ist.

Hier könnt ihr einige der Spiele sehen:

 

 

Intelligenzspiele für die Tieheimhunde

 

Aber wir waren auch nicht untätig und haben aus alten Gewürzdosen einige Beschäftigungsspiele gebastelt, welche die Hunde auch bekamen.

 

Am Dienstag, den 7. Dezember 2010 war es soweit.  Wir brachten die Spiele ins Tierheim. Dabei bekamen wir noch eine Führung und wir konnten uns die Arbeit im Tierheim genau anschauen. Dazu gab es noch Informationen über die einzelnen Tiere. Es wurde uns klar, dass es oft gar nicht so einfach ist einen passenden Besitzer für die Tiere zu finden.

 

 

 

Dann übergaben wir unsere Spiele dem Tierheimleiter, welcher sich sehr über die neuen Sachen freute.

 

 

 

Auch die Hunde durften gleich die Spiele ausprobieren. Es war schön zu sehen wie einige mit Feuereifer an die Sache gingen.

So hat sich unser Einsatz gelohnt.

 

 

50 € von den Spenden gingn an die Obdachlosenhilfe zur Unterstützung ihrer Tiere (Impfungen, Operatioen usw.).

 


 

 Infostand beim Sommerfest der Hundeschule

"Frei Schnauze" in Karlsruhe

 

 

Am Sonntag, den 18. Juli nahm die Klasse 6 der Leopoldschule mit einem Infostand über Schulhunde am Sommerfest der Hundeschule "Frei Schnauze" teil.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

Unser Infostand mit den Plakaten, Spielen

 

und den Büchern.

 

Die Schülerinnen und Schüler bereiteten im Rahmen des Deutschunterrichts Infoplakate vor. Dabei ging es um die Themenbereichte:

 

⇒ Schulhunde in Baden-Württemberg

⇒ Was bedeutet ein Hund für Kinder?

⇒ Wie verhält man sich gegenüber von fremden Hunden?

⇒ Was bedeutet der Schulhund "Paula" für die Klasse 6?

⇒ Vorstellung einer Deutschstunde mit Hund

⇒ Vorstellung einer Mathematikstunde mit Hund

⇒ Wie spielt man mit einem Hund?

⇒ Vorstellung des Leckerchenspiels

⇒ Schulhund Elias

⇒ Dummyarbeit mit Paula.

 

 

Außerdem kreierten wir unser eigenes Klassenshirt mit dem Spruch "Mit Hund lernt man besser!". Dieses Shirt trugen auch alle beim Schulfest, welches ein Tag zuvor stattfand. Wie man sieht hatten wir ein anstrengendes Wochenende.

 

 

   

Vorderseite des T-shirt

 

Rückseite des T-shirt

 

 

 

 

Am Sonntagmorgen ging es um 8.00 Uhr mit dem Aufbau los. Bis alles an seinem Platz war musste mächtig geschleppt werden. Ab 11.00 Uhr kamen dann die ersten Gäste.

 

Oivera, Salvatore, Dominique, Sharon, Sergen, Helena und Meryem übernahmen an diesem Tag den Standdienst. Sie informierten die Gäste über das Thema "Schulhund" und verteilten die selbstgemachten Flyer. Außerdem konnten sich die Besucher verschiedene Bücher und Spiele für Kinder zum Thema "Hund" anschauen.

Die ersten Besucher.

 

 

 

Viele Besucher waren erstaunt darüber, dass Hunde in die Schule dürfen. Sie konnten isch auch nicht so recht vorstellen, was ein Hund da macht. Wieso ein Hund überhaupt in der Schule ist?

Durch die eindrucksvollen Bilder und Plakate der Schülerinnen und Schüler konnten die Kinder hier sehr gute Aufklärungsarbeit leisten. Die weitaus mehr Eindruck hinterließ, als wenn dies Erwachsene übernom-

men hätten.

Ein großer Anteil der Gäste wäre auch gerne wieder in die Schule gegangen und bedauerte sehr, dass es zu ihrer Schulzeit keine Schulhunde gab. Großes Erstaunen trat bei den meisten Menschen auf, als sie auf dem Plakat sahen wie viele Schulhunde es in Baden-Württemberg gibt.

Vielen Dank an Oivera, Salvatore, Dominique, Sharon, Sergen, Helena und Meryem, dass habt ihr richtig gut gemacht! Ihr habt die Besucher des Festes bei der Hundeschule "Frei Schnauze" sehr gut durch das Thema geführt.

Es gab für die Schülerinnen und Schüler sehr viel Lob von den Besuchern des Festes, die von den Ausführungen der Kinder sehr begeistert waren.

 

 

 

 

 

Natürlich durfen die Jungs und Mädels mit Paula am Spaßprogramm teilnehmen. Beim Hundewettlauf, wie auch beim Dogdiving. Leider hat es nicht für einen Pokal gereicht, Spaß hat es trotzdem gemacht.

 

 

 

 

                                                                       

                                                                         Springen kann man dies ja nicht nennen! Lieber mal vorsichtig sein.

 

 

 

 

 

 

Top